Speedway Team Cup in Neuenknick,
01.10.2017

Zeitplan als PDF zum Download

Lineup STC

Die Fahrerfelder im Rahmenprogramm

Junior B
#
Name
1
2
3
4
5
6
Pkt Platz
34
Calvin Richter                
38
Jon Ruhnke                
42
Louis Ruhnke                
35
Nick Haltermann                
43
Nikodem Czarnecki                
50
Mascha Schwend                
37
Marlon Hegener                
40
Manuel Rau                
52
Marvin Kleinert                
33
Tom Finger                

Speedkarts
#
Name
1
2
3
4
5
6
Pkt Platz
66
Max Lawrentz                
3
Julian Fischer                
26
Maurice Meier                
4
Markus Hage                
11
Ralf Rempe                
40
Marco Dahms                

 

2. Pressemitteilung, 23.09.2017 - Text: Mario Hauke

 

Nur noch wenige Tage und das Startband im Lindenau Stadion schnellt zum Speedway-Team-Cup nach oben. Die Bahn ist präpariert und die Vorbereitungen so gut wie abgeschlossen. Von uns aus kann es losgehen.

Zur Info an die Zuschauer: Auch bei diesem Rennen werden wir bei der Parkplatzeinweisung unterstützt. Ich möchte euch bitten den Weisungen des Personals Folge zu leisten. Denkt auch bitte daran genügend Platz für Kranken- und Wasserwagen zu lassen. Vielen Dank schon mal! Zudem sind gegenüber des Fahrerlagers Parkplätze für Menschen mit Behinderungen ausgewiesen.

Zur Info an die Fahrer: Wie an Ostern auch, möchten wir euch bitten die Fahrzeuge draußen zu parken und euer Material ins Fahrerlager zu tragen beziehungsweise zu schieben. Die Boxen sind für die Team-Cup Teams reserviert. Wir werden aber für jeden genug Platz zur Verfügung stellen.

Jetzt bleibt mir nur noch zu sagen: Ich hoffe wir sehen uns alle zahlreich und gesund am 01.10.2017 zum Start um 13.30Uhr und wir wünschen allen einen schönen Aufenthalt im Neuenknicker Hexenkessel!


1. Pressemitteilung, 15.09.2017 - Text: Andre Lindhorst

 

Gleich zwei Speedwayveranstaltungen richtet der SC Neuenknick zum Saisonende im Oktober aus. Am Sonntag, 1. Oktober, wird im Lindenau-Stadion des Motorsportclubs in Petershagen der letzte Vorlauf der Team Cup Rennserie 2017  ausgefahren. Am 15. Oktober folgt der Clubleistungsvergleich des SC mit internationalen und nationalen Speedwaysolisten und Hobbyfahrern.  

In diesem Jahr tourte die Team Cup Rennserie mit dem Wiedereinsteiger SC Neuenknick und neun weiteren Teams  und mit namhaften Speedwayspitzensportlern von Mai bis Oktober durch acht Bundesländer. Bei jedem Rennen kämpften vier Teams im 4er System gegeneinander.  Das Publikumsinteresse an der Rennserie, die nach neun Vorläufen in einem sicherlich hochspannenden Finale in Herxheim (8. Oktober) das Team Cup Siegerteam 2017 ermittelt, ist merklich gestiegen zumal  im Team Cup auch Spitzenfahrer aus der 1. Bundesliga an den Start gehen dürfen.

Bei diesem ADAC-Rennen des SC stehen sich die Speedwayteams MSC Herxheim Drifters, Black Forest Eagles, MSC Berghaupten, die Hexen vom SC Neuenknick und das Emsland Speedwayteam vom MSC Dohren  gegenüber. Für Neuenknick gehen Sascha Stumpe, Steven Mauer, Fabian Neid und Maximilian Firnis an den Start (250er-Reserve Jan Meyer, 500er- Reserve Marc Leon Tebbe).

Favorit dieses Rennens ist das Emsland Speedwayteam vom MSC Dohren um Tobias Kroner, Ex-Deutscher Meister, mehrfacher Deutscher Mannschaftsmeister, Vize Paar Europameister, sowie dem zweifachen Deutschen Speedwayeinzelmeister Kai Huckenbeck. Für Tobi Kroner, der für viele überraschend sein Karriereende angekündigt hat, ist es einer seiner letzten Rennen, die er bestreitet. Das Emsland Team bringt 94 Vorlaufpunkte (Stand Mitte September) mit, hofft aber noch auf Punkteausbeute beim Rennen in Güstrow (23. September). Die Neuenknicker Hexen haben in ihren Vorlaufrennen, anfangs noch mit dem starken SC Fahrer Christian Hefenbrock als Kapitän,  41 Laufpunkte erkämpfen können und hoffen ebenfalls darauf, sich durch eine starke Leistung beim 8. Vorlauf in Güstrow um eine oder zwei Positionen im Tabellenrang zu verbessern. Die Fahrer vom MSC Berghaupten um Kapitän Max Dilger stehen derzeit bei 35 Punkten haben aber  bis zum Finale noch zwei Rennen vor sich. Und das Speedwayteam vom MSC Herxheim um den Kapitän und zweifachen Langbahnweltmeister Erik Riss hat bei derzeit derzeit 31 Vorlaufpunkten  vor dem Finale noch zwei Rennen vor sich.  

Man darf gespannt sein, welche Teams in Herxheim die Podestplätze unter sich aufteilen. Favorit sind der MSC Olching, der MSC Herxheim und der MSC Dohren 

Das Rahmenprogramm des Team Cups Rennens bestreiten eine Gruppe von Speedkarts sowie Junior B Speedwayfahrer, die um Punkte für die Norddeutsche Bahnmeisterschaft 2017 kämpfen. Das Training sowie die ersten Vorläufe des Rahmenprogramms beginnen um 9.00 Uhr. Das Hauptrennen startet um 13.30 Uhr. 

--------------------------------------------------------------------------------

Zum Clubleistungsvergleich, den der Speedwayverein am 15. Oktober veranstaltet, lädt der SC neben seinen eigenen internationalen und nationalen Fahrern aller Klassen auch wieder Gäste und Hobbyfahrer ein. Bei den 500ccm-Piloten geht es auch in diesem Jahr wieder um den begehrten Ernst-Dammeier-Pokal, der nach einem wichtigen Förderer des Clubs benannt ist. Vor einem Jahr dominierte Willy Kennis mit perfekten Starts und einem fehlerlosem Speedwaystil und begeisterte das Publikum. Der Belgier zählt auch in diesem Jahr trotz seines Alters von 64 Jahren wieder zu den Favoriten. Das Training des Leistungsvergleichs beginnt um 9.00 Uhr, die Läufe werden um 13.00 Uhr gestartet. Der Eintritt ist frei.