Master of Speedway in Moorwinkelsdamm,
06.05.2017

Fahrerfelder Inter und B-Gruppe

Master of Speedway
#
Name Nat
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12 Pkt Fin Pkt Platz
84
Martin Smolinski                                
2
Krystian Pieszczek                                
3
Andreas Lyager                                
4
Josef Franc                                
5
Mikkel B. Andersen                                
6
Tomasz Gapinski                                
85
Antonio Lindbäck                                
8
Wadim Tarasienko                                
9
Mathias Thörnblom                                
10
Lukas Fienhage                                
11
Broc Nicol                                
12
Jesper B. Monberg                                

Gruppe B
#
Name Nat
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Pkt Fin Pkt Platz
13
Darrel de Vries                          
14
Fabian Wachs                          
15
Nick Lourens                          
16
Romano Hummel                          
17
Anne Spaan                          
18
Thomas Sörensen                          
19
Kevin Glorie                          
20
Henry v. d. Steen                           
21
Dave Meijerink                          
22
Hannes Gast                          
23
Henk Koonstra                          
24
Aureliusz Bielinski                          
25
Tim Brinkmann                          

1. Pressemitteilung, 25.04.2017 - Text: Heinrich Wilhelms

 

Master of Speedway 2017

Speedway – Show – Action - Feuerwerk

Am 06. Mai 2017 ab 20 Uhr geht es wieder rund auf dem Speedwayoval in Friesland. Der Motorsportclub Moorwinkelsdamm präsentiert wieder internationale Spitzenstars der Speedwayszene, die sich unter Flutlicht um den begehrten „Master of Speedway“ heiße Fights liefern werden.

Fahrer aus Polen, Dänemark, Schweden, England und den USA treten gegen die Cracks aus Deutschland an. Im Blickpunkt der Fans wird der Deutsche Speedwaymeister 2016, Martin Smolinski aus Olching stehen. Martin fährt zum 7. Mal in Moorwinkelsdamm, er konnte 2014 und 2015 den Siegerpokal mit nach Bayern nehmen.

In diesem Jahr aber wird er schwer zu kämpfen haben, dem Sportleiter des MSCM ist es nämlich gelungen, den Grand Prix Starter Antonio Lindbäck aus Schweden und den U21 Vizeweltmeister 2016, Krystian Pieszczek aus Polen nach Moorwinkelsdamm zu holen. Aus Schweden kommt Mathias Thörnblom, der im letzten Jahr vorn mit dabei war sowie aus den USA Broc Nicol.

Weiterhin aus Deutschland am Start: der Mannschaftskapitän der Bundesligamannschaft aus Diedenbergen, Max Dilger und der junge, aufstrebende Lukas Fienhage aus Lohne. Lukas hat in den Jahren 2015 und 2016 die I/ B- Gruppe in Moorwinkelsdamm gewonnen und will jetzt in der Königsklasse angreifen. Die Luft brennt über Moorwinkelsdamm, wenn das Finale um den Pokal „Master of Speedway“ mit den besten 6 Fahrern aus den Vorläufen über 6 Runden gestartet wird.

Um auch dem Nachwuchs in der 500 ccm Klasse eine Startmöglichkeit zu geben, geht im Abendprogramm wie immer eine B-Gruppe mit Fahrern aus Deutschland, den Niederlanden und Dänemark an den Start. Bereits ab 16 Uhr fahren die Juniorenklasse A (50 cm³), B (125 cm³) und C (250 cm³) ihre Rennen, wobei es in den Juniorenklassen A u. B um Punkte für die Norddeutsche Bahnmeisterschaft geht. In der Juniorenklasse A, (50ccm) werden die Clubfahrer Thies Schweer (Zetel) und sein Kumpel Mika Fynn Janßen (Westerstede) ihre Heimrennen bestreiten, genau wie in der Juniorenklasse B, (125ccm) der Clubfahrer Tom Finger (Bad Zwischenahn). In der Junior Klasse C, (250 ccm) tritt der 12-jährige Niederländer Mitchell de Vries ebenfalls für den MSC Moorwinkelsdamm gegen die Konkurrenz an.
 
Das Fahrerlager ist wie immer in Moorwinkelsdamm offen, so dass man den internationalen Größen hautnah bei den Vorbereitungen auf die Rennen zuschauen kann. Von jedem Platz aus im Oval hat man eine gute Übersicht über die gesamte Strecke. Rundherum sind Imbissstände und Getränkewagen positioniert, so dass man während der Rennläufe keinen Hunger oder Durst erleiden muss und trotzdem nichts verpasst.

Zum Abschluss gibt es wie immer ein beeindruckendes Höhenfeuerwerk. Ob Familien, Neugierige oder eingefleischte Bahnsportfans, für jeden ist etwas dabei. Im letzten Jahr pilgerten 2800 Zuschauer nach Moorwinkeldamm. Die Verantwortlichen würden sich freuen, wenn man in diesem Jahr ebenfalls einer so großen Zuschauerzahl hervorragenden Motorsport bieten kann. Kinder bis 12 Jahren haben freien Eintritt. Parkplätze sind direkt am Stadion vorhanden.

Alle News gibt`s immer aktuell unter www.mscm.de und bei Facebook.

Moorwinkelsdamm liegt in der Gemeinde Bockhorn an der L815 zwischen Neuenburg und Westerstede. Naviadresse: 26345 Bockhorn/Moorwinkelsdamm, Linsweger Weg

Fahrerfelder Junioren

Junior A
#
Name
1
2
3
4
5
6
Pkt Fin Pkt Platz
12
Thies Schweer
       
8
Frieda Thomas
       
18
Felix Klütemeyer
       
19
Carl Wynant
       
10
Magnus Rau
       
6
Julian Ploog
       
9
Mika Fynn Janßen
       
20
Michelle Rau
       
16
Len-Joris Rixen
       
4
Paul Weisheit
       
2
Max Streller
       
13
Alina Sassenhagen
       

Junior B
#
Name
1
2
3
4
5
6
Pkt Fin Pkt Platz
33
Tom Finger                    
44
Bruno Thomas                    
45
Sven Lottmann                    
40
Manuel Rau                    
42
Louis Ruhnke                    
37
Marlon Hegener                    
35
Nick Colin Haltermann                    
43
Nikodem Czarnecki                    
52
Marvin Kleinert                    
51
Jonny Wynat                    
34
Calvin Richter                    
54
Michelle Köhler                    

Junior C
#
Name
1
2
3
4
5
Pkt
Platz
17
Kevin Lück              
15
Fabian Heinemann              
2
Finn Loheider              
16
Mitchell de Vries              
12
Mattis Möller              

Zeitplan

13:00 - 14:00
  Maschinenabnahme Juniorenklassen 
14:45
  Freies Training Juniorklassen  (1x3 Runden)
15:15
  Pflichttraining Juniorklassen (1x3 Runden)
16:00
  Rennen
17:30
  Siegerehrung Juniorklassen
16:40 - 17:15
  Maschinenabnahme I-Lizenz und I/B - Lizenz
18:00
  Training I-Lizenz und I/B - Lizenz Gr. B (1x 4 min.)
19:45
  Fahrervorstellung
20:00
  Rennbeginn