Sandbahnrennen in Altrip,
15.06.2017

Zeitplan als PDF zum Download

Fahrerfelder

I-Solo
#
Name Nat
3
Bernd Diener
5
Lars Zandvliet
21
Jörg Tebbe
22
Andrew Appleton
25
Michael Härtel
31
Max Dilger
41
Christian Hülshorst
42
Stephan Katt
52
Jannick de Jong
88
Hynek Stichauer
91
Richard Hall
97
David Pfeffer
444
Josef Franc
 
I-Gespanne
#
Name Nat
2
Markus Venus / Markus Heiß
4
Karl Keil / David Kersten
20
Florian Kreuzmayr / Nicole Balz
33
Kevin Hübsch / Michael Burger
90
Manuel Maier / Melanie Schrempp
90
Joel Sudnikevits / Juhan Paabstel
     
B-Lizenz Solo
#
Name Nat
2
Marcel Sebastian
7
John Hartley
31
Dennis Helfer
33
Marc Herter
36
Jamie Isherwood
39
Dennis Helfer
44
Rudolf Eichenlaub
45
Sebastian Trapp
52
Robert Grichtmaier
53
Wolfgang Barth
 
B-Lizenz Gespanne
#
Name Nat
2
Raphael San Milan / Benedikt Zapf
6
Andreas Horn / Stefan Pfaff
7
Roman Löffler / Patrick Fischer
8
Udo Poppe / Martin Weick
10
Sebastian Rösler / Jörgen Rösler
13
Michael Kolb / Nadin Pierick
14
Patrick Zwetsch / Viktor / Caric
34
Nicole Standtke / Jenny Plehn
35
Martin Fischer / Sebastian Mende
38
Jan Kempa / Sascha Widdelmann

 

1, Pressemitteilung, 06.06.2017 - Text: Steffen Schneider

 

Motoren-Power auf der Altriper Sandbahn
Revanche der WM-Teilnehmer!

Michael Härtel, Josef Franc, Jannick de Jong, Stefan Katt, Bernd Diener und weitere Top-Fahrer werden an Fronleichnam um den Sieg kämpfen. Der Einsatz von Jannik de Jong ist natürlich abhängig von der Entscheidung des Verbandes KNMV, der ihn nach einem positiven Test wegen Dopingverdacht vorerst gesperrt hat. Einen Vorgeschmack, wie es abgeht, hat Herxheim an Vatertag gezeigt. Alle Top-Leute haben die Erwartungen erfüllt. Der fliegende Holländer Jannick de Jong gewinnt das Rennen mit 24 Punkten und „Michi“ Härtel wird mit 19 Punkten Dritter bei diesem WM-Lauf.

Karl Keil, unser Seitenwagen-Crack, wurde Zweiter im Tages-Klassement. Unser Mann aus Gengenbach, Bernd Diener, siegte im Nord-Westen Deutschlands, in Lüdinghausen. Es dürfte bei uns in Altrip ein super Renntag werden, wenn diese „Ritter mit dem Stahlschuh“, wie sie gerne genannt werden, aufeinandertreffen. Zu familienfreundlichen Preisen erhalten Sie einen ganzen Tag Unterhaltung mit tollem Rennsport bei toller Atmosphäre.

Weitere Spitzen-Fahrer, z.B. Andrew Appleton und nicht zuletzt Jörg Tebbe, Römer-Gewinner aus dem Jahr 2011, runden das Fahrerfeld ab.

Auch bei den internationalen Seitenwagen und den nationalen Solo- und Seitenwagen darf man immer wieder mit spannenden Kämpfen rechnen. Abgerundet wird das Rennen von je 3 Läufen der Nationalen Solo und Seitenwagen Klasse. Insgesamt 18 Läufe sorgen für einen schönen Renntag in Altrip.

Also liebe Motorsportfans – auf an Fronleichnam, 15. Juni 2017,
zum 64. Internationalen Altriper ADAC Sandbahnrennen.