1000ccm Gespannpilot
Paul Pinfold verstorben

Am letzten Tag des Jahres verstarb plötzlich der 1000ccm Pilot Paul Pinfold in Australien, wo der in England wohnende mehrmalige Champion die Wintermonate verbringen wollte. Nachdem er dort nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt als gesund entlassen wurde, verstarb er an den Folgen einer Herzattacke in seinem Haus am Silvesternachmittag Australischer Zeit.

Der über 60-jährige machte noch im September beim Sandbahnrennen im holländischen Roden eine gute Figur als er dort mit der Bahnsport-Amazone aus der 500ccm Gespann-Szene Sandra Mollema als Duo debütierte und den 2. Platz erreichte. Weitere mögliche Renneinsätze mit ihr wären 2016 nicht ausgeschlossen gewesen, denn wollte Pinfold auch dieses Jahr wieder am Gasgriff drehen.

Der Schock in der Bahnsport-Szene sitzt weltweit sehr tief, denn zählte er schon zu Lebzeiten als Legende, was viele Kondolenz-Bekundungen auf Facebook beweisen. Mit seiner freundlichen und zuvorkommenden Art wird er eine große Lücke in der Szene hinterlassen.

Das Mitgefühl gilt seinen 4 Kindern Amy, Jackie, Paul Jun. und Sharni sowie seinen Enkelkindern und engsten Freunden.

R.I.P. Paul