Bundesliga in Brokstedt,
01.05.2017

2. Sieg im 2. Rennen

Die Wikinkger aus Brokstedt waren nach dem Auftaktsieg gegen die Landshuter Devils nicht nur motiviert, sondern hatten mit ihrer Teamaufstellung genau die richtige Mischung gefunden, um die Nordsterne aus Stralsund auch im 2. Duell der Liga-Serie zu besiegen.

Auch wenn es anfänglich relativ ausgeglichen losging, standen bis zur Halbszeit der Pflichtläufe 5 der 6 möglichen Laufsiege bei den Hausherren.  Doch dann drehten die Gastgeber so richtig auf, vor allem Lukas Fienhage wuchs über sich hinaus. Im Sog von Partner Bjarne Pedersen konnte er ebenso die Stralsunder in Schach halten, wie auch mit Kapitän Tobias Kroner bzw. Kai Huckenbeck im Finallauf 1. Insgesamt überquerten die Mannen um Teammanagerin Sabrina Harms 10 mal die Linie als Sieger und der Endstand von 50 : 35 war ein Ergebnis, mit dem man im Vorfeld nicht rechnen konnte.  Ehre wem Ehre gebührt ließen die Brokstedter ihren  Kapitän Kroner nach dem Laufsieg im 2. Finale als Mr. Maximum hochleben. - Das Ergebnis

Entscheidung im vorletzten Lauf

Für das Rahmenprogramm  war ein Lauf der Junior C in der NBM-Wertung angesetzt. Nur 2 Tage nach ihrem schweren Sturz in Neustadt Donau stieg Celina Liebmann wieder aufs Bike und konnte mit immer wieder verbessertem Setup bis zum Duell gegen Ben Ernst ungeschlagen ins Fahrerlager zurück fahren. Auch der in 3. Generation fahrende Ernst spielte bis dahin mit der Konkurrenz. Im entscheidenden Duell   gegen die Amazone aus Bayern bog er als erster in die Startkurve ein und konnte diesen Platz auch im Ziel behaupten, auch wenn Liebmann im Laufe der 3 Runden immer dichter kam. Rang 3 sicherte sich Lukas Wegner, der nur die Punkte gegen Ernst und Liebmann abgab. - Das Ergebnis

 

Die Bildergalerie