NBM Tagung und Ehrung in Mulmshorn,
19.11.2016

Mit der Tagung und Ehrung am vergangenen Wochenende in Mulmshorn ging auch die Saison der Norddeutschen Bahnmeisterschaft zu Ende. Im Hotel Heidejäger trafen sich über 70 Vertreter aus 24 Clubs zu dieser Mitgliederversammlung. Nachdem der 1. Vorsitzende Josef Hukelmann u.a. den Ehrenpräsidenten Engelbert Wippermann begrüßte, wurde in einer Gedenkminute der dieses Jahr verstorbenen Reinhard Wördemann und Claus Marinesse gedacht.

Innerhalb der 14-Punkte Tagesordnung wurde u.a. auf die Sportsaison 2016 zurückgeblickt. Mit den Neuigkeiten aus den Bereichen FIM, FIME und DMSB gab es eine kleine Vorschau auf 2017. Natürlich stand auch die Abgleichung der Deutschen Renntermine inkl. Prädikate im Mittelpunkt. Die Termine werden auf Speedway.org veröffentlicht, sobald der DMSB diese bestätigt hat.

Alfons Sagemüller und Andrea Koldemeyer wurden per Wahl in ihren Ämtern als 2. Vorsitzende und Schriftführerin bestätigt, wobei Sagemüller diese Wahl nur für 1 weiteres Jahr annahm. Erweitert wurde der Vorstand nun durch Hendrik Jähn, der sich als Beisitzer um den Bereich Jugendarbeit ab dem kommenden Jahr kümmern wird. Der MSC Scheeßel wird 2017 am 18.11. Ausrichter der Tagung und Ehrung sein.

Für den Abend war alles her gerichtet, um im festlichen Rahmen die Ehrungen der Sieger und Platzierten durchführen zu können. Auch hier ging der Dank an den MSC Mulmshorn um den Vorsitzenden Andre Haltermann, der für die Ausrichtung verantwortlich war. Den emotionalen Abschluss des offiziellen Teils bildeten die Verabschiedungen von Enrico Janoschka und Matten Kröger. Beide wurden unter Standing Ovations nach vorne gebeten und sie genossen wohl mit einem weinenden Auge ihren vermeintlich letzten langen Beifall als Rennfahrer. Fahrersprecher und Freund der beiden Stephan Katt fand neben den Karriere-Rückblicken Hukelmanns ebenfalls noch lobende Worte. Ubbo Bandy stellte für beide eine sehenswerte Bilderkollage zusammen, die mit Fotos über Jahrzehnte gesammelt die Karrieren wiederspiegelten. Beide werden mit Sicherheit im aktiven Bahnsportzirkus fehlen.

Speedway.org wünscht beiden alles Gute für die Zukunft

Die reichhaltige Tombola war vor allem für die Kids ein Magnet, für die Musik sorgte DJ Bobby.

 

 

Bildergalerie